Nachrichten:

Porto Santo Line - Fahrzeugbeförderung

Fahrzeugbeförderung

INFORMATION FÜR DEN EIGENTÜMER/FAHRER DES FAHRZEUGS

1- Es obliegt dem Eigentümer und/oder Fahrer des Fahrzeugs, dieses beim Einschiffen und Ausschiffen zu führen sowie dafür zu sorgen, dass es während der Reise sicher geparkt ist. Dabei ist den Anweisungen der Crew Folge zu leisten.

2- Der Fahrer haftet ausschließlich für durch Dritte erlittene oder verursachte Schäden an der Fähre und ihrem Gerät, die auf unangemessenes Fahren zurückgehen und gegen die Vorschriften an Bord und die Anweisungen der Crew verstoßen.

3- Jede Art von am Fahrzeug während der Reise aufgetretenen Schaden oder Panne ist einem Crewmitglied unverzüglich mitzuteilen. Die Reklamationen von Schäden oder Pannen, die nach Ausschiffen geltend gemacht werden, sind schriftlich vorzulegen. Dabei obliegt die Beweispflicht über die angeführten Fakten dem entsprechenden Fahrer.

4- Fahrern, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen, ist das Führen von Fahrzeugen an Bord der Fähre untersagt.

5- Fahrzeuge in schlechtem Zustand, die Treibstoff oder Öl verlieren, die abgefahrene Reifen oder andere Unregelmäßigkeiten aufweisen, die eine Gefahr für die Fähre oder die Sicherheit der beförderten Fracht bedeuten, werden nicht zur Verschiffung zugelassen.

6- Fahrzeuge, deren Ladung für die Beförderung auf See nicht ordnungsgemäß befestigt ist, nicht stabil ist oder die Maße des Fahrzeugs überschreitet, werden nicht zur Verschiffung zugelassen.

7- Gasgetriebene Fahrzeuge (GPL) werden nicht zur Verschiffung zugelassen.

8- Fahrzeuge, die lebendes Vieh befördern und nicht über eine Auffangvorrichtung für Exkremente verfügen, werden nicht zur Verschiffung zugelassen.

9- Dem Bordpersonal mit geeignetem Führerschein ist es nur in Ausnahmesituationen erlaubt, verlassene oder Passagieren gehörende Fahrzeuge zu führen oder zu bewegen, sofern dies von den Passagieren erbeten wird.

10- Die im vorhergehenden Punkt beschriebene Dienstleistung geht in keiner Form aus dem Beförderungsvertrag hervor, noch gehört sie zum Tätigkeitsbereich des Crewmitglieds. Somit handelt dieser auf Verlangen und Risiko des entsprechenden Fahrzeugeigentümers / Fahrers, der für alle Risiken oder Schäden haftet, die am eigenen Fahrzeug oder an Dritten entstehen, die auf einen Fehler oder eine Unterlassung des Crewmitglieds zurückgehen.

11- Fahrzeuge, die nach Eintreffen der Fähre am Zielhafen nicht in angemessener Zeit von der Fähre entfernt werden, können abgeschleppt werden, wobei die entstehenden Kosten zulasten des Fahrzeugeigentümers und/oder Fahrers gehen.


ONLINE BUCHEN
Reiseziel
Datum
Erwachsene
Kinder (5-11)
Kleinkinder (0-4)
Fahrzeug
Unterkunft
Weiter

 

 

Visita Virtual facebook twitter youtube tripadvisor pinterest googleplay ios ios
Virtual Tour Facebook Twitter YouTube Trip Advisor Pinterest App Android App Iphone App Ipad
      
  www.gruposousa.pt