Nachrichten:

Porto Santo Line - Nützliche Hinweise

Empfohlene Parkplatz

Im Zentrum von Funchal gibt es mehrere Parkmöglichkeiten, für Ihre Bequemlichkeit empfiehlt Porto Santo Line den öffentlichen Parkplatz (neben dem Hotel CR7 Pestana), der näher an dem Torbereich der Fähre "Lobo Marinho" liegt.


-Öffnungszeiten:
Sonntag bis Donnerstag von 7:00 Uhr bis 2:00 Uhr.
Freitag und Samstag 24 Stunden geöffnet.


-Kontakte
SEP - Sociedade de Exploração de Parques de Estacionamento, S.A
Telf. 291207040
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Car-Deck

- Beim Parken des Fahrzeugs immer Handbremse anziehen und Gang einlegen;

- Das Licht ausmachen und das Fenster öffnen, um die Kommunikation mit der Crew zu erleichtern;

- In Abhängigkeit von der geladenen Fracht und der Lage der beweglichen Plattformen des Car-Decks wird der Fahrer gebeten, vorwärts oder rückwärts zu fahren und einzuparken - bitte den Anweisungen der  Crew folgen;

- Bei Ankunft des Schiffes und um die Ausfahrt der anderen Fahrzeuge nicht zu behindern, ist es äußerst wichtig, dass Fahrer und Passagiere bereit sind, so bald wie möglich, auszuschiffen. - Dazu werden die Passagiere gebeten, sich vorzeitig zu ihren Fahrzeugen zu begeben.

- Zugang zum Car-Deck: Vier Zugänge im Bereich der Rezeption;

- Falls das Fahrzeug einen Anhänger zieht, eingeschränkt manövrierfähig ist, abgeschleppt wird oder einen mechanischen Schaden hat, ist das Erscheinen mindestens eine Stunde vor Abfahrtszeitdes Schiffs erforderlich, damit es das Laden des Car-Decks nicht verzögert.

Fahrzeugbeförderung

INFORMATION FÜR DEN EIGENTÜMER/FAHRER DES FAHRZEUGS

1- Es obliegt dem Eigentümer und/oder Fahrer des Fahrzeugs, dieses beim Einschiffen und Ausschiffen zu führen sowie dafür zu sorgen, dass es während der Reise sicher geparkt ist. Dabei ist den Anweisungen der Crew Folge zu leisten.

2- Der Fahrer haftet ausschließlich für durch Dritte erlittene oder verursachte Schäden an der Fähre und ihrem Gerät, die auf unangemessenes Fahren zurückgehen und gegen die Vorschriften an Bord und die Anweisungen der Crew verstoßen.

3- Jede Art von am Fahrzeug während der Reise aufgetretenen Schaden oder Panne ist einem Crewmitglied unverzüglich mitzuteilen. Die Reklamationen von Schäden oder Pannen, die nach Ausschiffen geltend gemacht werden, sind schriftlich vorzulegen. Dabei obliegt die Beweispflicht über die angeführten Fakten dem entsprechenden Fahrer.

4- Fahrern, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen, ist das Führen von Fahrzeugen an Bord der Fähre untersagt.

5- Fahrzeuge in schlechtem Zustand, die Treibstoff oder Öl verlieren, die abgefahrene Reifen oder andere Unregelmäßigkeiten aufweisen, die eine Gefahr für die Fähre oder die Sicherheit der beförderten Fracht bedeuten, werden nicht zur Verschiffung zugelassen.

6- Fahrzeuge, deren Ladung für die Beförderung auf See nicht ordnungsgemäß befestigt ist, nicht stabil ist oder die Maße des Fahrzeugs überschreitet, werden nicht zur Verschiffung zugelassen.

7- Gasgetriebene Fahrzeuge (GPL) werden nicht zur Verschiffung zugelassen.

8- Fahrzeuge, die lebendes Vieh befördern und nicht über eine Auffangvorrichtung für Exkremente verfügen, werden nicht zur Verschiffung zugelassen.

9- Dem Bordpersonal mit geeignetem Führerschein ist es nur in Ausnahmesituationen erlaubt, verlassene oder Passagieren gehörende Fahrzeuge zu führen oder zu bewegen, sofern dies von den Passagieren erbeten wird.

10- Die im vorhergehenden Punkt beschriebene Dienstleistung geht in keiner Form aus dem Beförderungsvertrag hervor, noch gehört sie zum Tätigkeitsbereich des Crewmitglieds. Somit handelt dieser auf Verlangen und Risiko des entsprechenden Fahrzeugeigentümers / Fahrers, der für alle Risiken oder Schäden haftet, die am eigenen Fahrzeug oder an Dritten entstehen, die auf einen Fehler oder eine Unterlassung des Crewmitglieds zurückgehen.

11- Fahrzeuge, die nach Eintreffen der Fähre am Zielhafen nicht in angemessener Zeit von der Fähre entfernt werden, können abgeschleppt werden, wobei die entstehenden Kosten zulasten des Fahrzeugeigentümers und/oder Fahrers gehen.

Haustiere

Haustiere können nicht im Passagierbereich reisen.

 

- Der Hundezwinger des Schiffs ist mit 10 Käfigen für Hunde bis zu 25 kg und mit 4 Käfigen für Hunde über 25 kg ausgestattet;

- Für andere Haustiere ist ein spezieller Transportbehälter erforderlich;

- Der Hundezwinger ist belüftet, ständig beleuchtet und mit Trinkwasser ausgestattet;

- Lage und Zugang: In der Garage, Deck 4, mittschiffs Backbord, über die Rampe des Achterschiffs erreichet;

- Die Benutzung des Hundezwingers ist für Hunden vorbehalten, die von Passagieren mitgeführt werden;

- Der Hundebesitzer kann sein Tier während der Reise aufsuchen, aber muss in der Rezeption anmelden. Der Besuch am Hundezwinger findet nur in Begleitung eines Crewmitglieds statt.

Sitzplätze

- Auf dem Schiff sind Sitzplätze für alle Passagiere vorhanden; daher sollte kein Passagier mehr als einen Sitzplatz in Anspruch nehmen (durch Ablegen von Gepäck auf den Sitzen oder Ausstrecken auf den Sofas).

Gepäck

- Befolgen Sie die Hinweise auf Ihrem Ticket;

- Verstauen des Gepäcks in den Gepäckwagen bis spätestens 20 Minuten vor der Abfahrtszeit;

- Niemals Handgepäck auf den Sitzplätzen verstauen - diese werden von anderen Passagieren benötigt;

- Verstauen des Handgepäck auf den Gepäckablagen -  befolgen Sie bitte die Anweisungen der Crew;

- Niemals Gepäck an den Türen oder an den Sicherheitseinrichtungen abstellen.

AUSSCHIFFEN ZU FUß

- Wenn Sie das Schiff über das Fallreep (Treppe) verlassen, folgen Sie bitte den Anweisungen der Crew; gehen Sie immer langsam auf der Treppe, insbesondere wenn das Fallreep steil hängt;

- Wenn Sie das Schiff über die Rampe am Achterdeck verlassen, benutzen Sie bitte nicht die Car-Deck-Zugänge im Bereich der Rezeption (diese Zugänge sind den Fahrern und Mitfahrern der Fahrzeuge vorbehalten), sondern den direkten Zugang zur Rampe im Bereich der Cafeteria und der Bar Bugio (Backbord in Porto Santo und Steuerbord in Funchal). Folgen Sie den Schildern oder bitten Sie ein Crewmitglied um Hilfe;

- Das Verlassen des Schiffs über die Rampe am Achterdeck erfolgt nur über den Fußgängerkorridor auf der dem Kai zugewandten Seite.

Zugang für Behinderte

- Zugang mit dem Aufzug an der Rampe des Achterschiffs;

- Führung im Aufzug und bis zum Sitzplatz immer in Begleitung eines Crewmitglieds;

- Rollstuhl für den Transport von der Mole bis auf das Schiff ist vorhanden;

- Behindertentoiletten befinden sich an Bord (Deck 6);

- Beim Ein- und Ausschiffen steht immer ein Crewmitglied zur Seite.


ONLINE BUCHEN
Reiseziel
Datum
Erwachsene
Kinder (5-11)
Kleinkinder (0-4)
Fahrzeug
Unterkunft
Weiter

 

 

Visita Virtual facebook twitter youtube tripadvisor pinterest googleplay ios ios
Virtual Tour Facebook Twitter YouTube Trip Advisor Pinterest App Android App Iphone App Ipad
      
  www.gruposousa.pt